Über Blue Harlekin

Die Geschichte von Blue Harlekin

Hannes Moser, Herausgeber von Trottoir-online (Kultur-Magazin für Kleinkunst, Straßentheater, Varieté und Circus) betreute 2016 die Künstlerbewerbungen für die Straßenkünstlermesse Performance Paderborn und stellte das per E-Mail eingehende Text- und Bildmaterial für die Messe-Auswahl zusammen. Zusätzlich wurde dieses Künstlermaterial für den Messekatalog und eine Messe-App aufbereitet. Der Aufwand für Bearbeitung und Auswertung des E-Mailverkehrs (ca. 900 Mails) betrug rund 140 Stunden. Alle Beteiligten waren sich einig, dass eine solche Routine-Prozedur vereinfacht werden kann und muss. Die personellen und finanziellen Ressourcen im Kultursektor sind einfach zu begrenzt und kostbar.

So entwickelte Trottoir gemeinsam mit der Messeorganisation bereits für die nächste Performance Paderborn 2017 eine Online-Bewerbung für Künstler. So konnten Produktions-Daten und Bilder für die einzelnen Organisationsbereiche der Messe und die Jury bequem exportiert und verarbeitet werden. Der Zeitaufwand wurde um 60% reduziert. Diese einfache Internet-Anwendung diente ab dann ebenso erfolgreich für die folgenden Print-Produktionen des Trottoir Special Straßentheater

Von hier an war es jetzt nur noch ein kleiner Schritt bis zur Vision, eine Webanwendung zu entwickeln, in die Straßenkünstler und Veranstalter Produktionsinformationen und Festivalausschreibungen nur noch einmalig und zentral eingeben. Innerhalb der Anwendung sind die Daten direkt vernetzt, sodass Veranstalter die Künstlerdaten für die einzelnen Projektbereiche und Aufgaben individuell zusammenstellen können. Diese Projekt-Portfolios können sogleich unkompliziert und schnell auf den eigenen Rechner oder in eigene Bürosoftware zur Weiterbearbeitung exportieren.werden. Die übliche externe zeit- und kostenintensive E-Mail-Bearbeitung und Datenablage entfällt.

Diese Version nannten wir BLUE HARLEKIN

Zum Seitenanfang